Markertraining

Beim Markertraining trainieren wir unserem Hund einen Klicker oder ein sogenanntes Markerwort an, um dieses anschließend in einem anderen Training zu nutzen. Der Einsatz ist vielfältig und reicht vom Tierarzttraining über Tricktraining bis zum Alltags- und Begegnungstraining. Diese Form des Trainings ist so besonders, da der Blickwinkel auf dem liegt, was wir uns wünschen und was bereits gut läuft. So werden schlechte Gedanken wie „das lernt er sowieso nicht“ vermieden und erschweren das Training nicht unnötig.

Dich erwarten Übungen und Theorie zu folgenden Fragen?
Wie baue ich den Einsatz eines Markers richtig auf?
Gibt es unterschiedliche Marker für unterschiedliche Einsätze?
Welche Einsatzgebiete für den Marker gibt es und wie setze ich ihn bei unterschiedlichen Trainingsansätzen ein?
Kann ich meinen Hund mit dem Markertraining eine Form der Auslastung/Beschäftigung anbieten?
Kann mein Hund durch das Markertraining an Selbstbewusstsein gewinnen?

Du bekommst:
Nach der letzten Trainingseinheit ein Handout via E-Mail.

Wie viele Teilnehmer gibt es?
Der Kurs findet ab einer Anmeldung von vier Mensch-Hund-Teams statt. Maximal können sechs Teams teilnehmen.

Wann findet das Training statt und wie lange dauert eine Trainingseinheit?
Die Planungen für 2023 laufen, brauchen aber noch etwas Zeit. Bei Interesse melde dich gerne schon jetzt bei mir!

Wo findet das Training statt?
An unterschiedlichen öffentlichen Orten, überwiegend in den Stadtteilen Nienberge, Gievenbeck, Roxel.
Den genauen Treffpunkt erhältst du ca. 2 Tage vor dem jeweiligen Termin als E-Mail.

Was gibt es zu beachten?
Wenn du einen Klicker im Kurs nutzen möchtest, bringe diesen bitte zum Kurs mit und verzichte auf einen Einsatz vor Kursbeginn.